2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Samstag, 29. April 2017

ein Wanderpokal für Radfahrer


Einen Wanderpokal für RADfahrer oder sollte ich besser schreiben einen Wanderpokal für RAABfahrer erhalte ich kommendes Wochenende nicht.
Auf gar keinen Fall passiert das.



Auch zu Fuß unterwegs, finde ich das eine oder andere interessante Motiv.
Wie wäre es damit? Mich hat die Idee und die Umsetzung begeistert.
Nicht nur seinem Affen Zucker geben, auch
die Osterhasen bitte nicht vergessen.
:-)



Freitag, 28. April 2017

zum Himmelsschloss auf dem Fahrrad


Da es im Himmel bekanntlich Schlösser zu finden gibt,
weshalb sollte es nicht auch Fahrräder da oben im Himmel geben?



Aus Mangel an Parkmöglichkeiten kann der Drahtesel nicht da hinein gelangt sein.
In wenigen Wochen wird vom Rad kaum noch etwas zu sehen sein....


Wenn dann die Kastanien aus ihren grünstacheligen Bio Aufbewahrungsboxen springen,
spätestens dann kommt das alte Herrenrad nach und nach wieder zum Vorschein.
Aber jetzt geht es erst einmal wieder von vorn los.


Donnerstag, 27. April 2017

der Wochenteiler am Mittwoch +1


Zwischen dem Anfang und ....



Ja, zwischen dem Anfang und dem Ende gibt es noch etwas,



nämlich am Mittwoch die
MITTE.


Mittwoch, 26. April 2017

PAUL ist ein Dame


Die von mir so sehr geschätzte Künstlerin und Weltenbummlerin ELFI schickte mir diesen wunderbaren Fahrrad Schnappschuß.
Ich möchte euch heute ganz schnell das Porträt von Paul zeigen, bevor er sich komplett verhüllt hat.
Apropos verhüllen, sollten wir deshalb das Bild nicht besser Christo nennen?


VIOLA:   PAUL CHRISTO


Dienstag, 25. April 2017

mit ganz viel Herz in den Frühling


Amor in seinem kurzen Hemd ist es auf unserer Erde noch viel zu kalt.
Deshalb schießt er einfach von 'oben' auf uns Erdenbürger herab.



Im Ergebnis seiner Taten erhöht sich die Zahl der liebenden Fahrräder wesentlich.
Die Gartencafés, die Biergärten und die Parks füllen sich wieder deutlicher.



Wie lautet eine Regel für den Aufenthalt in der prallen Sonne? Niemals den Sonnenschutz vergessen!
Sonst gibt es den ersten Sonnenbrand. Der Sattel im Foto trug schon einen kräftigen Sonnenschaden davon.
So sieht der erste Sonnenbrand der jungen Fahrradsaison 2017. ;-))



...und weil ich gerade über warme Temperaturen spreche, wie wäre es mit einem echten Fahrradmotiv auf dem T-Shirt?



Montag, 24. April 2017

die Wünsche der Wirte


Diese Botschaft eines Burger Wirtes lässt an Eindeutigkeit nichts vermissen und
wie wir sehen, funktioniert seine Botschaft in der Praxis grandios.



Was man insgesamt von dieser Botschaft am Byhleguhrer See nicht sagen kann.



....und diese beiden Botschaften können nicht klarer formuliert werden,
wenn man den Spreewalder Bitter Likör danach nicht vergißt.



... und für heute mache ich mal einen Abflug. Euch allen wünsche ich eine schöne Woche.



Sonntag, 23. April 2017

Rosinante und die sauren Gurken


Du hast die Wahl! Nimmst du das Fahrrad oder willst du Rosinante reiten?



In diesem Faß reiften die Gurken, sehr viele Gurken, bis zu viele Zugereiste ihren Geschmack verschmähten.
Heute schlafen nur noch Rosinantes Kinder im Inneren.



Das ist im Innern des Fasses ziemlich schweinisch zugeht, brauche ich nicht erst zu erwähnen.


Aus Mangel an gurkengrünen Fahrrädern schließe ich für heute mit schweinchenschwarzen Fahrrädern.
Schönen Sonntag.



Samstag, 22. April 2017

Heute sagen wir dem Spreewald ADE


Heute geht unser Oster Urlaub zu Ende. Leider.
Bei mir im blog radeln die Räder fleißig weiter und einige Fotos von hier warten noch.



Die Reise geht weiter, wenn....


...ja wenn die Boote nicht "abgesoffen" sind.


Das ist jetzt so, als ob mein Fahrrad einen Platten hätte. Pffffffffffffffff.


Beim Rad ist die Luft viel  schneller wieder drauf, als ein Boot oder einen Kahn trocken zu legen.





Freitag, 21. April 2017

Kauffreude auf den Punkt gebracht


Nach all den anderen Einkaufstaschen aus dem Fenster blog bringt dieser Einkaufskorb die Sache auf den Punkt.
Fast bin ich geneigt, ihn als Kleinod zu bezeichnen.




Donnerstag, 20. April 2017

Osternachrichten 2017 --- der verrostete Weihnachtsbaum


Wie sehen Hollandfahrräder in Deutschland aus?
                               Wie rote Fahrräder neben einem rostigen Weihnachtsbaum.


Wie sähen Hollandfahrräder in Holland aus?
                                                     Grüne Fahrräder mit frischen, riesigen Tüten auf dem Gepäckträger...


Mittwoch, 19. April 2017

im Kampf gegen Windmühlen


Don Quijote und Sancho Panza,
zwei Spanier machen HALT im Spreewald.



El caballero de la triste figura.



Dienstag, 18. April 2017

Drahtesel Osternachlese 2017


Entgegen aller Prognosen überzeugte uns der Ostermontag mit Sonnenschein pur.
Während von Sauerland bis Bayern die Frühjahrsblüher unter der Last des Neuschnees ächzten,
unterbrach ein kleiner, 10 minütiger Regen unsere Idylle.



Zum Glück saßen wir genau in diesen 10 Minuten bei Kaffee und Kuchen im Café.
.... mein Name ist Hase!



Bei starken Gegenwinden schätzten die Radfahrer über die Osterfeiertage einen kleinen Zusatzmotor.



So wie der Beitrag von heute begann, so endet er auch, mit einem Blick auf den Drahtesel Parkplatz.




Montag, 17. April 2017

Wetteränderung am Ostermontag?






Der Sonnenschein folgt den Radfahrern auf dem Fuße und fordert sie zur Tour heraus.



Übermut tut selten gut und so erscheint es angebracht, stets einen wachen Blick für eine eventuelle Unterstellmöglichkeit Ausschau zu halten.




Der Himmel hängt nicht nur voller Geigen, auch Fahrräder bereichern diese Sphären.



...und wem jemanden meine Wetterprognosen zu vage erscheinen,
der verbringe seinen Ostermontag mit den Kindern vor dem Tele-Fenster und besuche Pittiplatsch und Schnatterinchen.




Sonntag, 16. April 2017

das Osterreiten in der Oberlausitz ohne Fahrradbeteiligung


Einen Anziehungspunkt sondergleichen stellen die Osterreiter in den sorbischen Gemeinden der Oberlausitz (Jutrowne jèchanje) dar.
Ausschließlich männliche Reiter bilden traditionell die Prozession mit den Reitern.




Maximal an den Straßenrändern bei den hunderten und in Summe tausenden Zuschauern sind Fahrräder zu finden.

Ostern auf dem Fahrrad? Na gut, an der Form der Ostereier muss noch gearbeitet werden und auch an deren Mustern.



Dieses frische Grün des Fahrradlacks erinnert mich daran,
dass es zu Ostern unbedingt Gras geben muss,
OSTERGRAS.



Voila, da steht es!

Euch allen eine frohe Ostern.

Samstag, 15. April 2017

Osterspaziergang mit dem Fahrrad


Zu Ostern  geht es hinaus ins Grüne. Da draußen suchen die Kinder die Ostereier und ihre Geschenke.
In manchen Städten ist die Fahrt ins Grüne mitunter ein Problem.
Doch Ostern ist auch so bunt wie ein Osterei selbst.

....und in diesem Sinne wird es diese Fahrradfamilie halten und morgen hinaus ins Bunte fahren.




Freitag, 14. April 2017

am Tag nach GRÜNdonnerstag: zur kompletten Ampel fehlt nur noch Grün


Das Kopf an Kopf Rennen der beiden Großen zeigt sich im täglichen Straßengewimmel.
Wie sieht es hingegen bei deren Waden aus?
Dicke da?


Hauptsache bleibt für mich, dass die Osterkarten und Osterbriefe pünktlich im Briefkasten landen.
Erfahrungsgemäß siegt in diesem Wettbewerb (zumeist) die gelbe Mannschaft.



Montag, 10. April 2017

Werbesprüche am Straßenrand


Wie zutreffend heute dieser Spruch auf der Litfaßsäule nebst Fahrrad daher kam.
Mit einem Eis in der Hand gefror mein Blick bei dieser Botschaft:
'DAS IST KEINE SÄULE DER GESELLSCHAFT'
wie wahr, wie wahr.



Sonntag, 9. April 2017

Fahrradlampe und Katzenauge


* vom Anfang bis zum Ende
* von vorn bis hinten
* das A und O
* Licht! 




Vorn ist das Licht...... (KLICK, aber es ist kein Fahrradlied)



Samstag, 8. April 2017

Langfinger am Werk?


Ist hier ein Langfinger mit seinem Fahrrad unterwegs?
Doch denke daran, selbst Fahrradreifen hinterlassen zuweil Spuren.



Freitag, 7. April 2017

Keine Lust auf Kochen?


Der Pizzabote kommt jetzt auch mit dem Fahrrad ins Haus.


Die Lastenfahrrad Betrachtung geht noch ein wenig weiter.

Donnerstag, 6. April 2017

Tierisches in der Fahrradwelt


Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und eine Amsel ist kein richtiger Pleitegeier.



Unterwürfigkeit wie bei den Hunden? Es fehlt nur noch, dass das Fahrrad die Räder in die Höhe streckt.



...und hier steckt wahrlich der Wurm drin!