2012
- Top 50 German Bike Blogs 2012
Am 31.
Dezember 2012 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner persönlichen und ganz großen Freude durfte ich lesen, dass mein eigener FAHRRADBLOG an 17. Stelle dieses Rankings zu finden ist. Wie das praktisch passierte, ja wie mein blog dahin gelangen konnte, was eigentlich dazu führte, weiß ich bis heute nicht so richtig.

Der Autor desFeuilletons für Radkultur, Wolfgang Scherreiks, schreibt hierzu: "„Sohn, Bruder, Mann, Vater, Papa(lapap), (Hobby)Fotograf, Igelliebhaber, Aussteigender, Naturmöger“. Wer die Selbstbeschreibung dieses Bloggers liest, könnte über das Ergebnis überrascht sein: Tatsächlich verweist das Fotoblog von Egbert Büschel mit seinem Blick für aparte Details und Raritäten manch hippen Blog auf die Plätze."
..... und ich finde, das hat er richtig schön gesagt. (e. bueschel)

2013
- Top 50 German Bike Blogs 2013
Am 27.
Februar 2014 veröffentlichtefahrradjournal, das Feuilleton für Radkultur, abermals die 50 besten aus 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs. Zu meiner großen Freude fand ich meinen eigenen FAHRRADBLOG wieder an der 17. Stelle dieses Rankings.

2014
- Top 50 German Bike Blogs
Es handelt sich hierbei um den Überblick der Fahrradblogs, die 2014 im Ranking der 50 Top Blogs gestanden hätten.

2015
- Top 50 German Bike Blogs
Für 2015 gehört mein Fahrradblog
wuschel-fahrrad blogspot zu den 50 empfohlenen Fahrradblogs des deutschen Fahrrad Journals.

2016
- Top 50 German Bike Blogs
Die Bekanntgabe des Endes der Suche nach den 50 besten aus über 200 deutschen und deutschsprachigen Fahrrad blogs.
Schade. Mehr dazu an dieser STELLE

Samstag, 22. Juli 2017

zurück in den Dschungel der Stadt


Alice Schwarzer würde sich im Grabe umdrehen, träfe sie beim Besuch der Dresdner Neustadt auf
DIESEN MARKANTEN SCHRIFTZUG.


Zunächst ließ ich mich vom Herrenrad vor dem Schriftzug gedanklich (ver)leiten.
Wie ich mir anschließend von Anwohnerinnen erklären lassen musste,
erwachsen solche Meinungsäußerungen nicht ausschließlich Männerhänden.
Sie dienen auch "dem Abstecken eines Reviers".
Außerdem seien Herrenräder keine ausschließliche Domäne der Männer mehr, bloß wegen dieser Stange.


Kommentare:

  1. Ich würde solchen Künstlern sehr gerne mal Reiniger und eine Würzelbürste in die Hand drücken . Mal sehen wie lange sie dann noch YEAH rufen ... *gg
    Ok ich bin böse . Aber Schmierereien dieser Art sind mehr als überflüssig ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann stehen schon 2 Leute hinter diesem Schmierfink und schauen ihm auf die Finger, bis die Wand wieder sauber erstrahlt.

      ;-) egbert

      Löschen
  2. Sie soll mal schön langsam rotieren, denn es hatr sich vieles wie sie es wollte verbessert.
    LG aus dem maskulinem Westfalen
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei einer Feministin dieser Machart ist die Doppelmoral der entscheidende Stolperstein gewesen. Von ihr bin ich nicht enttäuscht worden.

      Löschen
  3. Nichts gegen freie Meinungsäußerung aber Schmierfink bleibt Schmierfink.
    Letztens hatte ich eine Platten ( natürlich im Regen :-( )und überlegte, ob ich am nächsten Tag das Rad meines Lieblingsmannes nehme. Die Stange war aber für mich das entscheidene Hindernis.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu meiner Schulzeit hieß es: "Narrenhände beschmieren Tisch und Wände!" Da reichte schon ein einfaches Bleistiftstrichmännel auf der Tischplatte der Schulbank aus und ich zeichnete liebend gern kleine Geschichten.

      Zu deiner Fahrradgeschichte werde ich keine Männel Geschichte zeichnen. (Müsste ja auch eine Weibelgeschichte sein...) Aber ab einem bestimmten Grad der Bewegungseinschränkung von Männern tritt ein wahrnehmbarer Verlust der Stange auf, nämlich dann wenn sie auf ein Damenrad umsteigen müssen. Ein Erfolg für Feministinnen? Darüber soll sich jeder selbst einen Reim machen :))) oder eine Geschichte malen:)))))

      dir eine tolle oder dolle Radelwoche,
      egbert

      Löschen
  4. Echt ein prächtiger Blogbeitrag! Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Einen sagen es so, die Anderen sagen es so....

      Löschen